Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Handhabung von Ausgleichsmaßnahmen infolge von Eingriffen in die Natur

Einbringung des Antrages in den Landtag

Der Antrag der LINKEN Änderung der Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen im Land Sachsen-Anhalt (Drs. 6/1672) klingt etwas sperrig, es geht um die praktische Handhabung von Ausgleichsmaßnahmen infolge von Eingriffen in die Natur. Der umweltpolitische Sprecher der LINKEN André Lüderitz (Video / Redemanuskript) erklärt dazu: „In Deutschland gehen täglich etwa 90 ha wertvoller landwirtschaftlicher Nutzfläche verloren. Das sind etwa 120 Fußballfelder. … Die Landesregierung muss und kann hier handeln. Dabei geht es auch darum, sich bei der weiteren Ausgestaltung des Entwurfs der Kompensationsverordnung der Bundesregierung, die ja voraussichtlich im Frühjahr 2013 beschlossen werden soll,  zielstrebig einzubringen mit dem Ziel, dass beim Naturschutzausgleich die agrarstrukturellen Belange stärker berücksichtigt werden.“ Der Antrag wird in die zuständigen Ausschüsse überwiesen.