Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Winterausflug zur Baustelle "Nationalparktor" Schierke

Vor der Baustelle am Ortsausgang von Schierke

Einen Winterausflug nach Schierke und in die umliegenden Wälder nutzte André Lüderitz, um sich ein Bild über den Stand der Arbeiten an der im Bau befindlichen „Rangerstation“ an der Brockenstrasse zu machen.
Nach dem ersten Spatenstich Anfang September 2007 sind die Rohbauarbeiten am Schierker Ortsausgang gut vorangekommen. Bereits jetzt ist erkennbar, dass Schierke ein modernes „Nationalparktor“ erhalten wird. Die bisherige Situation wurde den Ansprüchen der Brockenwanderer nicht gerecht und auch die Arbeitsbedingungen für die Ranger waren nicht mehr zumutbar.
Immerhin passieren jährlich etwa 250 000 Besucher diesen Nationalparkeingang in Richtung Brocken. Die geplante Ausführung garantiert auch eine effektive Eindämmung des Autoverkehrs in Richtung Brocken.
In der jetzigen Jahreszeit wird bei der Passage der Baustelle der Wunsch verständlich, dass bei entsprechender Witterung die Bauarbeiten weitergeführt werden und das neue Tor zum Nationalpark möglichst bald eröffnet werden kann.