Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ballenstedts Ziegenberg – Ein Magnet für Sportler

„Sport, Spiel und jede Menge Spaß stehen auf dem großen Ziegenberg im Mittelpunkt.“

So beginnt die Vorstellung des Ballenstedter Tischtennis- und Karatevereins in einer brandneuen Broschüre. Einen kleinen finanziellen Beitrag, um das Erscheinen dieser Broschüre möglich zu machen, leistete André Lüderitz. Die Unterstützung aus dem Solidarfonds der Linksfraktion soll vor allem helfen, noch mehr Kinder und Jugendliche zu gewinnen, sich in diesem aktiven Ballenstedter Verein zu betätigen.
Um sich selbst ein Bild über das sportliche Treiben auf dem Ziegenberg zu machen, folgte André Lüderitz einer Einladung von Vereinschef Alexander Löwe und überzeugte sich bei einer Trainingseinheit vom Leistungsvermögen der jungen Karatesportler. Hoch zu würdigen ist das Engagement des ehrenamtlichen Trainerstabes. Sie arbeiten mit Karategruppen für Zwerge(3 bis 6 Jahre), Kindergruppen (7 bis 14 Jahre), Jugendgruppen (15 bis 24 Jahre), Erwachsenengruppen (ab 25 Jahre) und zwei Leistungsgruppen. Die Mitgliederzahl im Verein beläuft sich zur Zeit auf über 220 Karateka, darunter befinden sich auch Athleten aus dem Landeskader Sachsen-Anhalt und dem Bundeskader.
Alexander Löwe und Kassenwartin Karina Kapahnke führten die Gäste durch die Anlage und informierten über die umfangreichen Pläne des Vereins. Besonders stolz ist der Vorstand auf die aktive Mitarbeit der Vereinsmitglieder und der Eltern bei der Gestaltung und Renovierung der Anlagen.
Der Verein strahlt zunehmend auch auf die umliegenden Gemeinden aus und bietet attraktive Sportmöglichkeiten. Die neue Broschüre wird sicher helfen neue Mitglieder zu gewinnen, wie André Lüderitz abschließend feststellte.