Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ortsdurchfahrt Rieder wird 2012/13 abgestimmt grundhaft saniert

Ortsbürgermeister Jürgen Rösling und André Lüderitz freuen sich über das konstruktive Gespräch mit der Leitung des Landesbaubetriebes in Halberstadt

Nicht immer sind wichtige Beratungen unserer Kommunal- und Landespolitiker spektakulär. Gerade deshalb waren Jürgen Rössling (Kreistagsmitglied und Ortsbürgermeister von Rieder) und André Lüderitz hoch erfreut über das Ergebnis eines Arbeitsgespräches mit dem Leiter und maßgeblichen Mitarbeitern des Landesbaubetriebes in Halberstadt. André Lüderitz hat seit Jahren gute Arbeitsbeziehungen zum Landesbaubetrieb und so diesen Termin vereinbart.
Der Quedlinburger Ortsteil Rieder hat die Zusage von Fördermitteln für den Ausbau der Wasser,- Abwasser und –Energieleitungen im Zuge der Landesstrasse 242. Der Abwasserverband wird die Bauarbeiten 2012 beginnen. Dieser Ausbau ist wiederum Voraussetzung dafür, weitere Bereiche des Ortes an das Leitungsnetz anzuschließen. Jürgen Rößling ging es nun darum, neben der Leitungsverlegung auch die Landesstrasse in diesem Zuge voll auszubauen, wofür der Landesbaubetrieb zuständig ist. Dessen verantwortliche Mitarbeiter waren gut auf das Gespräch vorbereitet. So werden Planung, Ausschreibung und Bau koordiniert und die Strasse 2013 komplett fertiggestellt. Jürgen Rössling ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Die beteiligten Betriebe werden Kosten, sprich Steuern sparen und die Anlieger haben nur einmal eine Strassensperrung zu ertragen.“ Weitere Themen des Gespräches waren die Pflege und Erhaltung strassenbegleitender Bäume, die künftige Aktualisierung der touristischen Beschilderung (braune Schilder) im Harz sowie das Eingreifen der Behörden, wenn ab August 2012 LKW auf der B6n Maut zahlen müssen, dies jedoch durch eine Umfahrung vermeiden wollen. Die Bau- und Verkehrsexperten stehen der Umwidmung der B6n in eine Autobahn u.a. wegen damit verbundener Kosten eher skeptisch gegenüber.