Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE-Regionalberatung Harz in der Mendelssohnakademie Halberstadt

Die Klaussynagoge im Rosenwinkel
Direktorin Jutta Dieck führt in die Arbeit der Stiftung ein
Im Berend-Lehmann-Museum

Es ist bereits gute Tradition, dass sich die Harzer Bundestags- und Landtagsmitglieder regelmäßig zur politischen Schwerpunksetzung im Landkreis treffen.
So verständigten sich die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter bei der Beratung am 23.07.2012 in der Moses-Mendelssohn-Akademie (MMA) in Halberstadt für die kommenden Wochen auf die folgenden Schwerpunkte, die gemeinsam in Angriff genommen werden:

1.    Der Besuch des Parteivorsitzenden Bernd Riexinger am 07.08.2012 dient vor allem der Darstellung der kommunalen Arbeit im Harzkreis. Dabei sollen auch die Wirkungen von Bundes- und Landespolitik auf die Arbeit der Gemeinden und des Kreises verdeutlicht werden. André Lüderitz (Wahlkreis Blankenburg) begleitet den Gast. Den Auftakt bildet ein Gespräch in Halberstadt mit Oberbürgermeister Andreas Henke und der Kreistagsfraktion. Dann folgt ein Arbeitsgespräch mit dem Vorstand der Harzsparkasse in Wernigerode. Am Nachmittag informiert Hilmar Rasche über seine Arbeit als Ortsbürgermeister von Stapelburg. Den Besuchsabschluß bildet ein öffentliches Forum im Berghotel Silstedt (Beginn 18:30 Uhr).

2.    Die Auswirkungen des neuen Sportfördergesetzes auf die Arbeit des Kreissportbundes und der Vereine werden auf einem Forum der Landtagsmitglieder gemeinsam mit dem Kreisverband und der Kreistagsfraktion der LINKEN mit Vertretern des Sports diskutiert. Bei dem Forum im September in der Schierker Baude wird auch der sportpolitische Sprecher der Landtagsfraktion Uwe Loss Rede und Antwort stehen.

3.    Den Entwurf der LINKEN zum neuen Kinderfördergesetz, für das in der Landtagsfraktion Monika Hohmann (Wahlkreis Quedlinburg) verantwortlich zeichnet, wird im Landkreis Harz und 4 weiteren Regionen des Landes vorgestellt. Hier soll Eltern, Mitarbeitern von Kindertagesstätten und den Kreisen und Gemeinden die Möglichkeit gegeben werden, ihre Meinung einzubringen.

4.    Der 24. Blankenburger Wirtschaftliche Frühschoppen wird sich am 21.10.2012 in Verantwortung von Evelyn Edler (Wahlkreis Wernigerode) mit dem Wohnen als Daseinsvorsorge befassen. Es geht darum, in den Orten ausreichenden qualitativ soliden und bezahlbaren Wohnraum zu sichern und zugleich bezahlbare Energieangebote zu gewährleisten. Gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Wohnungswirtschaft, von Mieter- und Vermietervertretungen und von Energieanbietern wird der wohnungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion Guido Henke zur Verfügung stehen.

Anschließend führte Direktorin Jutta Dick die Gäste in die Arbeit der Stiftung ein. Die 1995 in Halberstadt gegründete Moses Mendelssohn Akademie (MMA) arbeitet eng mit dem Moses Mendelssohn Zentrum (MMZ) in Potsdam zusammen. Die Akademie vermittelt einer breiten interessierten Öffentlichkeit Kenntnisse über Grundlagen des Judentums. Im ehemaligen Rabbinerseminar, der Klaussynagoge ist eine Internationale Begegnungsstätte mit vielfältigem Tagungs-, Seminar- und Veranstaltungsprogramm entstanden. Im Behrend-Lehmann-Museum erhielten die Gäste einen Einblick in jüdische Geschichte und Kultur sowie in das Leben der jüdischen Gemeinde in Halberstadt. Stärken konnten sich die Gäste danach mit einer schmackhaften Linsensuppe im Museumskaffee Hirsch.