Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

INNOWO Ilsenburg eröffnete 3. Produktionslinie

Entsprechend strenger Hygienevorschriften trugen Gäste wie Gastgeber Schutzkleidung

Viel Politikprominenz aus Land, Kreis und Stadt waren der Einladung der INNOWO Print AG zur Eröffnung ihrer dritten Produktionslinie am Stammsitz in Ilsenburg gefolgt. Auf nunmehr drei Flexo-Druckmaschinen können die von den Kunden weltweit gewünschten Druckergebnisse geliefert werden. Dabei geht es nach Unternehmensangaben um die Direktbedruckung von Vliesstoffen, vollflächig und mehrfarbig, in am Markt bislang unerreichter Qualität und Kosteneffizienz.
Das 2007 im kleinen Harzstädtchen gegründete Unternehmen sei heute europäische Spitze. Von hier aus agiere INNOWO nach den Worten des Geschäftsführers Albert Steffen international ausgerichtet, persönlich und unkompliziert.
Die Entwicklung einer der modernsten Druckereien Europas hat André Lüderitz als Stadtrat von Anfang an mit begleitet. Bei Unternehmensgründung begann die Arbeit mit sechs Beschäftigten, heute seien es zehnmal so viele, so Lüderitz. Ausserdem habe die Stadt INNOWO schon Erweiterungsmöglichkeiten im Gewerbegebiet ermöglicht.
Bei einem anschließenden Rundgang mit den Gästen, unter ihnen auch der aktuelle Ministerpräsident Rainer Haseloff, wurde die Spitzentechnologie vorgestellt und die dritte Produktionslinie in Betrieb genommen.
Insgesamt, so Lüderitz abschließend, stärke das Unternehmen den Wirtschaftsstandort Ilsenburg.