Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Klimawandel im Harz - an vielen Sachzeugen dargestellt

Dr. Hartmut Knappe hat bei seinen fachkundige Erläuterungen mit Umweltministerin Petra Wernicke und André Lüderitz interessierte Zuhörer.

„Spuren des Klimawandels im Harz“ ist das Thema der Ausstellung, die am 15.12.2008 im Brockenhaus durch die Umweltministerin des Landes Sachsen-Anhalt eröffnet wurde.
Die Ausstellung vermittelt anhand zahlreicher Exponate, wie sich das Erdklima über Jahrmillionen veränderte und welche Auswirkungen für den Harz aus fossilen Funden dargestellt werden können. Ein weiteres Ziel des vom Geologen Dr. Hartmut Knappe und Ausstellungsgestalter Rolf Hartmann erarbeiteten Projektes ist es, den Besuchern zu vermitteln, dass es Klimawandel immer gegeben hat, in der heutigen Zeit jedoch der vom Menschen verursachte Einfluss deutlich gemacht werden kann und muss. Der aktuelle Klimawandel ist in seiner Dynamik ein neues Phänomen, das es so in der Erdgeschichte noch nicht gab.
Der interessierte Besucher kann also sehr gut nachvollziehen, welchen Anteil menschliches Handeln auf die Klimaentwicklung haben kann.