Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wienrode wirkt mit Wasserwerk

Bereichsleiter Marco Matthes erläutert Evelyn Edler, Frank Wermuth und André Lüderitz (v.l.n.r.) die Funktionsweise des Wasserwerks

Frank Wermuth, Blankenburger Fraktionschef und Bürgermeisterkandidat der LINKEN, besuchte gemeinsam mit den Harzer Landtagsabgeordneten Evelyn Edler und André Lüderitz das Wasserwerk Wienrode. „Die bei uns als TWA bekannte hochmoderne Anlage war Ziel unseres Besuches, weil sie für die Versorgung der Menschen vom Harz bis in den Raum Halle/Leipzig mit bestem Wasser eine große Bedeutung hat“, so Wermuth.
Bereichsleiter Marco Matthes begrüßte die Gäste in der Anlage, die zur Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH gehört. Er informierte darüber, dass die ca. 40 überwiegend in Blankenburg und Umgebung wohnenden Mitarbeiter des Versorgungsbereiches Ostharz die Bereitstellung von etwa 120.000 Kubikmeter Wasser täglich gewährleisten. Der Vorteil des weichen Wassers aus der Rappbodetalsperre verbunden mit bewährter Aufbereitungstechnologie und strenger Qualitätskontrolle sorge für wohlschmeckendes und hochwertiges Wasser bei den Kunden, so der Experte. Zu den Kunden gehören neben den örtlichen Trinkwasserversorgern auch Großunternehmen aus der Industrie.
Aktuell laufen Gespräche darüber, das weiche Wasser aus Wienrode energieeffizient auch an Kunden aus dem Stadtgebiet Quedlinburg zu liefern. Dort müsste ansonsten für Wasser aus den eigenen Brunnen im Brühl in eine Wasseraufbereitungsanlage investiert werden.
Hervorgehoben wurde weiter, dass durch die Höhenverhältnisse das Wasser ohne zusätzlichen Energieaufwand die Kunden erreiche und mittels Turbinen an vier Hochbehälterstandorten jährlich ca. 8.000 Megawattstunden Strom in örtliche Netze eingespeist werden. „Das ist etwa viermal so viel Energie wie in Wienrode durch die Wasseraufbereitung verbraucht wird“, so Matthes.
Beim anschließenden Rundgang konnten sich die Politiker der LINKEN davon überzeugen, dass die 1965 in Betrieb genommene Anlage heute und auch in Zukunft bestes Wasser bereitstellen wird. Der Blankenburger Ortsteil Wienrode hat so für Tausende Menschen in unserem Land an jedem Tag eine besondere Bedeutung.